Smoke Factory Deutschland

"kompetent & zuverlässig"

Hinweis:
Für Nebel & Haze haben wir nun eine eigene Webseite erstellt.
https://www.nebelundhaze.de

Zweifellos nicht wegzudenken - Nebel und Haze - in der Showlaserbranche!

Für uns stellt sich auch nicht die Frage, welche Nebelmaschinen oder welche Hazer wir kaufen. Unsere "ausschließlich" guten Erfahrungen mit Smoke Factory Produkten stehen im krassen Gegensatz zu unendlich vielen Problemen mit Nebelmaschinen anderer Hersteller. Nicht zuletzt aber sind wir vom Team rund um Mario Rincon überzeugt!

Die folgenden Fragen wurden uns vom Team Smoke Factory direkt beantwortet:

Welches Fluid setze ich ein?
( Super Fog, Heavy Fog, Fast Fog )

Die vom Hersteller vorgesehen Fluide und Geräte sollten immer so eingesetzt werden wie vorgesehen. Keinesfalls sollte man etwas an Temperatursteuerungen im Gerät ändern. Auch die Benutzung von falschem Fluid kann fatale Folgen haben. Falsches Fluid führt zum Einbrennen im Heizelement, oder die Maschine beginnt feuchtes Aerosol abzugeben. Feuchtes Aerosol bedeutet, dass ein Schmierfilm und somit eine hohe Rutschgefahr entsteht. Das Beimischen von zum Beispiel Duftsubstanzen, oder anderen Fluiden kann möglicherweise eine gesundheitsschädliche Wirkung haben, da die chemische Struktur des Fluids verändert wird. Diese gelangen dann, zusammen mit dem Nebel in die Luft und in die Lungen der Gäste. Zudem zerstört es zumeist die Heizelemente der Maschinen.

Im Sortiment der Smoke Factory befinden sich verschiedene Fluide, die je nach Veranstaltung und Einsatzzweck gewechselt werden können.

Fast Fog: Um Nebel als Effekt einzusetzen, sollte beispielsweise immer ein Fast Fog genutzt werden, da dieses sich schnell wieder verflüchtigt und die Sicht nicht nachhaltig beeinträchtigt.

Super Fog: Das Super Fog ist in Bezug auf Standzeit und Nebeldichte mit den meisten herkömmlichen Fluiden vergleichbar und wird daher als „Standard“ Fluid angeboten.

Heavy Fog: Wenn ein Nebel mit extrem langer Standzeit benötigt wird, sollte zum Heavy Fog gegriffen werden. Dieses Fuid wird oft im Zusammenhang mit einer Data II (2600Watt Nebelmaschine) und einem Lüftern verwendet. So kann schnell eine Halle oder bei Open Air ein Bereich mit Nebel gefüllt werden um die Effekte richtig zur Geltung bringen zu können.  

 

Wie setze ich Nebel richtig ein?

Bei der Benutzung von Nebeleffekten ist vieles zu beachten. Grundlegende Regeln sind:

  • Wissen welcher Effekt und welche Art von Maschine benötigt wird
  • Nur so viel Nebel erzeugen wie nötig
  • Nur Nebel erzeugen wenn es nötig ist
  • Nur Nebel erzeugen wo es nötig ist
  • Niemals direkt auf Personen zielen
  • Fluidrückstände sofort aufnehmen und beseitigen, Rutschgefahr
  • Warnungen für beteiligte Personen anbringen
  • Bedienungsanleitung der Hersteller lesen

 

Auch wenn die heutigen Methoden der Nebelherstellung bei professionellen Herstellern gesundheitlich unbedenklich sind, sollte der Einsatz mit Bedacht gewählt werden. Wenn nur ein leichter Haze benötigt wird, um beispielsweise Licht sichtbar zu machen, sollte auch nur so viel Haze erzeugt werden. Jeder Mensch reagiert anders auf Nebel, egal ob physisch oder psychisch bedingt. Rauch wird vom Menschen immer mit einem Verbrennungsvorgang verbunden, folglich auch Gefahr und fehlendem Sauerstoff. Bei künstlichem Nebel wird kein Feststoff verbrannt und es gelangen auch keine festen Partikel in die Luft. Die beim verdampfen entstehenden Aerosole entziehen der Luft Feuchtigkeit. Wenn nun in einer ohnehin schon trockenen Umgebung eine Nebelmaschine verwendet wird, entzieht diese der Luft noch mehr Feuchtigkeit. Dies kann je nach Person zu Reizungen des Rachens und Husten führen. 

Bei der Benutzung von Nebel muss immer dafür gesorgt werden, dass keine Gefahren für Akteure auf der Bühne, Personal oder Besucher der Veranstaltung entstehen. Zuviel Nebel auf der Bühne, oder im falschen Moment, kann dem Künstler die Sicht nehmen und er könnte in ein herabgefahrenes Bühnenpodest fallen, oder seinen Abgang von der Bühne verpassen. Gäste könnten bei zu geringer Sicht im Ernstfall die Notausgangsbeschilderung nicht erkennen. Notausgänge müssen, wenn der Einsatz von Nebel in solchem Maß von Nöten ist, mit zusätzlichen LED-Stripes am Boden kenntlich gemacht werden.

 

Wann sind zusätzliche Ventilatoren zu empfehlen?
( z.B. Factory Fan )

Der Einsatz von zusätzlichen Windmaschinen, wie dem Factory Fan oder dem FanAx der Firma Smoke Factory sind zu empfehlen, wenn eine große Halle oder ein Open Air bespielt werden muss. Durch den zusätzlichen Einsatz von Nebel-Windkombinationen lässt sich schnell Nebel „nachlegen“ was mit einem Hazer ab einer gewissen Raumgröße nicht mehr so schnell möglich ist.

Wichtig beim Verteilen des Nebels mit einer Windmaschine ist, dass der Nebel niemals direkt durch den Ventilator geblasen werden darf. Hierdurch reduziert sich die Standzeit des Nebels und die Windmaschinen können, durch das Kondensat Schaden nehmen. Den Ventilator immer neben, oder über/unter die Nebelmaschine platzieren.

 

Lassen sich Nebel & Haze miteinander kombinieren?

Grundsätzlich ist eine Kombination von Haze und Nebel möglich und auch oft sehr sinnvoll. Mit einem feinen Haze kann der Raum sehr gleichmäßig gefüllt werden und die Sichtbarkeit der Show ist in der ganzen Halle gegeben. Nebel kann nun zusätzlich als Effekt hinzugefügt werden, um schöne „Wolkenakzente“ in der Show zu setzen. 

Smoke Factory Produkte einkaufen

Sämtliche Smoke Factory Produkte sind in unserem Showlasershop zu bekommen.
Hier entlang 

Videos zu Smoke Factory Produkten

Smoke Factory DATA II

Smoke Factory Tour Hazer II-S

Smoke Factory Spaceball II

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok